Street-Art Touren 2012

Tour de la créativité für Gauloises Blondes / Reemtsma Cigarettenfabriken
Bereich: 
Kunst / FMCG
Aufgabe: 
Fortführung des Street-Art Projektes aus dem Jahr 2011; Integration in das Projekt Variété Liberté. Entwicklung (Konzeption) und Projektkoordination der Street Art-Touren, Ankündigung, Teilnehmermanagement und Organisation vor Ort.

Für die Marke Gauloises Blondes sind wir in diesem Jahr erneut mit den Street-Art Touren durch Hamburg, Düsseldorf, München, Stuttgart und Frankfurt getourt. Anders als im Jahr 2011 waren die Stadttouren der etwas anderen Art dieses Jahr in das Leitprojekt „Variété Liberté“ eingebettet.

In jeder Stadt hatten Kunstinteressierte 4 Tage lang die Gelegenheit unseren Tourguides Löcher in den Bauch zu fragen, das Thema Street-Art hautnah kennenzulernen und ihr gewohntes Umfeld mal von einer anderen Seite zu erleben.

Alle Städte hatten ihre ganz besonderen Momente: Witzige Anekdoten der Tourguides, improvisierte Besuche bei den Künstlern, Spaziergänge über stillgelegte Bahngleise oder einfach mal selber eine Sprühdose in die Hand nehmen. So wurde es nie langweilig!

Ergebnis:
Hamburg, Düsseldorf, München, Stuttgart oder Frankfurt – jede Stadt hatte ihre eigenen, ganz besonderen Highlights. Der gemeinsame Nenner war jedoch das ausnahmslos positive Feedback, das wir für das Projekt erhalten haben.
Die Verbindung der beiden „Urban Art“ Projekte Variété Liberté und Tour de la créativité im Jahr 2012 hat den Projektpart „Street-Art-Tour“ inhaltlich stark aufgewertet. Die Kommunikation mit dem Konsumenten geschah subtil, die Kunst-Inhalte standen klar im Fokus. Durch die geplante Streckenführung mit dem jeweiligen Zielpunkt „Variété Liberté“ konnten den Teilnehmern der Tour noch weitere Aspekte von Kunst im öffentlichen Raum aufgezeigt werden. Das große Interesse an dem Thema Urban Art, Kunst in deiner Stadt, zeigte sich in der äußerst positiven Resonanz seitens der Teilnehmer. Die Touren waren umgehend ausgebucht, unproblematisch hätte die doppelte Anzahl an Touren angeboten werden können.

Weitere Cases

Eigenprojekt mit der Superbude St. Pauli